Contact us now
+1-888-846-1732
elefantenklo_header

FREAKSHOW – DEIN ERNST?

FREAKSHOW – DEIN ERNST?

Das war sie also – Gießens erste Tattooconvention. Knapp 5000 Personen fanden am vergangenen Wochenende ihren Weg in die Gießener Hessenhallen. Von Black and Grey über knallige Farben bis hin zum Dotwork war alles vertreten. Begeistert waren die Besucher vor allem von den …

So oder so ähnlich sollte dieser Artikel beginnen. Nun mit ein wenig Abstand muss ich diesen Plan doch verändern. Denn das vergangenen Wochenende zeigte mal wieder wie weit wir von einer toleranten Ansicht entfernt sind. Geht es in der Öffentlichkeit darum den eigenen Körper persönlichen Schönheitsideal anzupassen, schnappt die Klischee Klappe sehr schnell zu.

Vom Konzept der Veranstalter der ersten Tattooconvention in Gießen kann man halten was man möchte. Klar, nicht jeder findet Gefallen daran den eigenen Körper mit bunten Bildern zu verzieren oder schmachtet dahin, wenn ein Elvis Double die Bühne betritt. Eingepferchten TattokünsterInnen und ein Menschen Massenauflauf gehören auch nicht zu meinen Top-Ereignissen. Ließ man bereits im Vorhinein seinen Blick über die verschiedenen Social Media Kanäle schweifen, bemerkte man rasch, dass die Gießener Tattooconvention ihr Publikum wohl eher in der Sparte preiswert voll hacken, als künstlerisch gestalten hat. Was vielleicht auch  durch das Tagesmotto vom Samstag  „Cover Up“ beeinflusst wurde. Dieses Jahr billig gestochen, nächstes Jahr Contest-Gewinner. #happyanniversary

Doch worum es mir wirklich geht ist die Herangehensweise der regionalen Presse, denn diese zeigt sich mal wieder von ihrer aller besten Seite. Da wird schnell in die Tasten gehauen. Diesem Intermezzo entspringen folgenreich wertvolle Begriffe wie „Freak“. Bilder für diejenigen, die sich erst gar nicht hin getraut haben werden auch direkt mitgeliefert. Ist ja klar, dass solch ein Haufen an tätowierten Menschen auch ein sehr hohes Gewaltpotenzial mit sich bringt. Ich hoffe für euch, dass ihr eure Portemonnaies und Handys nicht aus den Augen gelassen habt. Bei solch vielen Verbrecher auf einem Fleck. Immer wieder schön, dass wir in einer modernen und toleranten Zeit leben.

Willkommen in der Zeit der Jahrmärkte und Kabinette der Kuriositäten! Treten  Sie näher und schauen sie sich die Freaks an. – Wenn sie sich trauen….

Übrigens, ich fand die Convention war ein annehmbarer Start für Gießen, aber die Luft nach oben ist noch groß. Ich bin gespannt, was das nächste Jahr bringt und kreuze die Finger für mehr Kunst anstatt schnell gehakt.

 


 

Weitere News aus Gießen findest du hier.

 


 

The following two tabs change content below.