Contact us now
+1-888-846-1732
elefantenklo_header

GIEẞEN SUCHT DEN SUPER MUSEUMSGEGENSTAND

GIEẞEN SUCHT DEN SUPER MUSEUMSGEGENSTAND

Sind wir doch mal ehrlich. Das Oberhessische Museum ist nicht gerade der Ort, an dem die coolen Kids von heute abhängen. Ich glaube ich habe noch nie den Satz gehört „Lass mal ins Oberhessische Museum gehen. Die haben echt ne richtig nice Ausstellung.“ Dass sich hier einiges ändern muss, hat wohl mittlerweile jeder verstanden. Mit dem Stadt[Labor]Gießen wurde bereits der erste Schritt in die richtige Richtung gesetzt. Denn wer als die Gießener BürgerInnen selbst könnten sagen, was für sie Gießen ausmacht. Mitmachen ist angesagt, anstatt vorgesetzt zubekommen.

Doch der Weg ist noch lang. Bis zur vollständigen Vollendung des Umbau wird noch einiges Wasser die Lahn runter fließen. Für die kommenden Schritte setzt die Stadt Gießen auf deine Mithilfe.

 

Ja, genau du da draußen kannst mit den folgenden Aktionen das Ruder herumreißen.

► ► MEIN MUSEUMSGEGENSTAND ◄ ◄

Mit dieser fortlaufenden Aktion soll vor allem den großen Lücken der letzten 80 Jahre der Kampf angesagt werden. Gleich ob du direkt in Gießen wohnst oder aus dem Umland kommst. Zeig her, was bei dir zuhause noch alles so in der Ecke steht. Alle Gegenstände werden zunächst in einem digitalen Fotoarchiv zusammen gefasst. Die Kriterien für eine spätere mögliche Aufnahme in das Oberhessische Museum sind: Ist es museumswürdig? Erzählt es die Gießener Geschichte? Hat es kollektive Bedeutung? Fehlt es in der bisherigen Sammlung?

Nächster öffentlicher Fototermin: 10|02|2018 – 11 bis 13 Uhr | Margarete-Bieber-Saal, Ludwigstraße 34

 

► ► GIEẞENER OBJEKTE – VERBORGENE GESCHICHTEN ◄ ◄

Da schiebt man sich gerade das Stück Kuchen in den Mund und ist somit wehrlos, da fällt auch schon von Omas Seite die Frage „Habe ich dir eigentlich schon mal die eine Geschichte von damals erzählt?“. Bevor du runter geschluckt hast ist Oma auch schon voll in ihrem Element. Bei jedem Besuch erzählt dir Oma diese eine Geschichte. All diese Besuche zielten bereits auf eine Sache ab: Gießen setzt voll und ganz auf dein Gedächtnis. Was erzählt Oma immer über diese eine besondere Kaffeedose? Viele Gegenstände aus der aktuellen Ausstellung warten auf ihre Background Story. Wo kommen sie her? Wofür hat der typische Gießener sie gebraucht? Hilf mit die Hintergrundinformationen Stück für Stück ans Licht zubringen. In den kommenden Wochen werden im Zuge des Stadt[Labor]Gießen die verschiedensten Gegenstände vorgestellt.

 

Elefantenklo, dein Lifestyle Magazin für und aus Gießen - Gießen braucht deine Hilfe

 

Den Anfang macht diese Kaffeedose der Firma Trisu. Die Firma ist zwar bekannt, aber da hört es auch schon auf. Was steckt hinter dem viel versprechenden Werbeslogan „Einmal erprobt, immer gelobt.“ ?

Deine Adresse der Wahrheit: stadtlabor@giessen.de

 

► ► GIEẞEN IN BEWEGTEN BILDERN ◄ ◄

Diese Aktion zielt auf die Gießener Amateurfilmer vergangener Zeiten ab. Gerade auf privaten Filmen tummeln sich oft nicht nur Zeitzeugen, die mit zur Lösung beitragen können. Geleitet wird das Projekt vom Kultur- & Sozialanthropologen und Filmexperten Mario Alves. Bei dir liegen auch noch alte Super 8 Filme im Keller herum. Du kannst sie aber nicht mehr abspielen? Kein Problem, melde dich gerne beim Stadt[Labor]Gießen.

Erster Termin zur Filmsichtung: 17|03|2018 – 11 bis 13 Uhr | Werkstattkirche Ederstraße

 

Jetzt liegt es an dir. Omas und Opas Keller auf den Kopf gestellt und den ganzen alten Plunder ordentlich durchsucht. So kommen bestimmt einige Geschichten ans Licht.

 

 


 

Weitere News aus Gießen findest du hier.

 


 

 

 

 

The following two tabs change content below.