Contact us now
+1-888-846-1732
elefantenklo_header

Hungry Eyes Festival

Hungry Eyes Festival

Während die Gießener Filmszene gerade noch von den glamourösen Erinnerungen der diesjährigen Seriale zehrt, steht bereits das nächste Highlight der Filmszene an. Vom 13. bis zum 15. Juli wird das Hungry Eyes Festival nicht nur das Medium Film von der Leinwand lösen.

Experimentelle und interdisziplinäre Formate sind seit der ersten Stunde des Hungry Eyes Festival Aushängeschild des Programms. Müssen Filme denn immer auf der klassischen Leinwand gezeigt werden? Nee, müssen sie eben nicht. Wie wäre es, mit einem Sprung hinein in den Stadtraum, auf eine Bühne oder ins Atelier. Für ein lebendiges Medium, wie den Film kann es doch eigentlich keinerlei Begrenzungen geben. Genau in diesem Beat schlägt auch das Herz der zahlreichen KünstlerInnen und Kollektive, die das Programm der dritten Ausgabe des Hungry Eyes Festivals füllen. Zwischen Filmen, Installationen und filmbezogenen Performances findet auch die ein oder andere Podiumsdiskussion ihren Platz. Kurz- und Trashfilme warten auf dich. Einzigartige Performances und interaktive Installationen eröffnen dir neue Blickwinkel. Natürlich ist die Popcornversorgung geklärt und auch deine Kehle muss nicht trocken bleiben.

 

Elefantenklo Magazin, dein Lifestylemagazin für und aus Gießen: Hungry Eyes Festival 2018 - Geeske Janßen

 

Hinter Hungry Eyes steckt nicht nur der Titel des wohl besten Songs, den uns die 80er Jahre geschenkt haben. Hinter Hungry Eyes steckt eben auch dieses Festival, was die Filmszene von einem anderen Ansatzpunkt präsentiert. Das gesamte Festivalprogramm ist kostenlos. Dahinter steckt eine studentische Initiative der Angewandten Theaterwissenschaften der JLU Gießen. Vor Ort wirst du auf Filminteressierte, KunstliebhaberInnen und Leute treffen, die genau wie du keinen bock haben auf dem Sofa zugammeln oder dem WM-Wahn verfallen sind.

Dieses Jahr rückt das Thema “Bing-Watching” in den Mittelpunkt. Wir alle kennen es und tun es nur allzu gerne. Serie an und gibt ihm. Bei all der Masse an Serien auf die wir dank Internet zugreifen können ziehen schnell einige Nachmittage und Abende ins Land. Sind wir mal ehrlich zu uns selbst, sind wir in dieser Zeit doch auch immer mit zig anderen Sachen beschäftigt. Erst der indirekte Weckruf, ob wir wirklich immer noch am Laptop sitzen und weiterschauen wollen, schaft eine kleine Unterbrechung.

 

Elefantenklo Magazin, dein Lifestyle Magazin für und aus Gießen: Hungrey Eyes Festival 2018 Lais Catalano Aranha

 

Bereits letztes Jahr habe ich Lisa und Nora vom Festivalteam getroffen und ihnen einige Fragen gestellt. Das Interview findest du hier

 

Hungry Eyes Festival
ein Festival an der Schnittstelle von Film, Performance und Installation
13. – 15.07.2018
Alte Universitätsbibliothek (Bismarckstraße  37)
Eintritt: frei

Weitere Infos findest du hier.

 


 

Weitere Veranstaltungstipps findest du im Kalender oder hier.

 


 

 

The following two tabs change content below.

Neueste Artikel von Elefantenklo (alle ansehen)