Contact us now
+1-888-846-1732
elefantenklo_header

INTERVIEW: LEVEL 8

INTERVIEW: LEVEL 8

Der Sport Boulder schafft es immer mehr in die Freizeitbeschäftigung vieler Leute und zählt zu den aktuellen Trendsportarten. Noch vor ein paar Jahren konnte kaum jemand etwas mit dem Begriff „Bouldern“anfangen. Nun taucht es mehr in der Öffentlichkeit auf. Wir haben uns genauer in mittelhessens erster Boulderhalle umgeschaut und uns mit den Besitzern Maik und Niklas bei einem Kaffee unterhalten.

 

Was versteht man eigentlich unter Bouldern?
Maik: Die klassische Beschreibung ist klettern in Absprunghöhe, so versteht man direkt den Unterschied zum Seilklettern. Das Sportklettern hat sich sozusagen in zwei Teile aufgeteilt und das Bouldern war früher die reine Vorbereitung auf das alpine Klettern.
Niklas: Bouldern wurde in Amerika der sechziger Jahren langsam zur eigenständigen Sportart. Immer mehr Menschen haben im Bouldern nicht nur eine Trainingseinheit gesehen, sondern ihre Herausforderung in diesem Sport gesucht.

 

Ihr beide betreibt schon sehr lange den Klettersport. Wie kam es dazu, dass wir nun in eurer eigenen Boulderhalle, dem Level 8,  stehen?
Maik: Das ist eine lange Geschichte. Grob gesagt hat alles damit angefangen, dass mich 2013 ein Kumpel gefragt hat, ob wir nicht zusammen eine Boulderhalle auf machen wollen. Allerdings ist dieses Vorhaben daran gescheitert, dass wir keine passende Immobilie gefunden haben. Nachdem mein Kumpel abgesprungen ist, habe ich Niklas kennen gelernt. Und nun haben wir zusammen das Level 8 eröffnet.

 

Wenn ich jetzt zu euch komme und bouldern möchte, was muss ich mitbringen?
Maik: Spaß an der Freude. Das Schöne am Bouldern ist, dass du zum Beispiel im Vergleich zum Seilklettern, direkt los legen kannst. Du musst dich nicht mit der ganzen Sicherheitsthematik auseinander setzten und du brauchst auch keinen Kletterpartner. Einfach Schuhe anziehen uns los legen. Wir achten sehr darauf, dass wir Leuten, die noch nie bouldern waren, eine Sicherungseinweisung geben. Das Abspringen ist natürlich mit einem gewissen Restrisiko verbunden.

 

 

Wie viele Boulder (Routen) kann man in eurer Halle klettern?
Niklas: Wir haben auf einer Grundfläche von 700 qm ca. 120 Boulder in allen Schwierigkeitsgraden. Wobei der Leichteste wie eine Leiter zu sehen ist. In dem man viele Griffe und gute Tritte verschraubt können auch Einsteiger oder Kinder direkt loslegen. Das Coole daran ist, dass man so relativ schnell ein Erfolgserlebnis hat, obwohl die Bewegungen nicht alltäglich sind.

 

Wer sollte eurer Meinung nach unbedingt zu euch kommen um bouldern auszuprobieren?
Niklas: Bouldern ist für jede Altersgruppen. Wir haben Leute hier, die Mitte sechzig sind und den Sport schon sehr lange ausführen. Für Kinder ist es natürlich auch super cool. Die klettern ja generell super gerne und lernen es dementsprechend schnell. Von daher sind altersmäßig keine Grenzen gesetzt, was den Sport angeht. Bei uns ist es so, dass Kinder ab 6 Jahren auf die Matte dürfen. Nach oben ist alles offen.

 

Vor Kurzem hat die „Bundesliga“ Stop bei euch gemacht. Wie kann ich mir denn die Bundesliga des Bouldersports vorstellen?
Maik: Die Bundesliga ist ein Wettkampf, den letztes Jahr ein paar Jungs aus Jena injiziert haben. Seit ca. 15 Jahren gibt es bereits in Deutschland diverse Cups, an denen jedermann/ -frau teilnehmen kann. Natürlich, gibt es auch, wie in anderen Sportarten, den Leistungssport. Die Bundesliga richtet sich eher an die breite Masse, so dass auch jeder mitmachen kann. Das Spezielle ist, dass es zwei Ligen gibt. Einmal die Amateure und zum Anderen die Semi-Profis. Über ein Jahr hinweg finden in Deutschland in 11 unterschiedlichen Hallen Wettkämpfe statt, bei denen man sich qualifizieren kann. 2017 waren wir Auftakthalle. Man wird sozusagen motiviert das Land zu bereisen und dabei sammelt man in den Hallen seine Punkte. Am Ende des Jahres gibt es ein großes Finale.

 

 

 

Vielen Dank euch beiden für eure Zeit. Wir sehen uns an der Wand 😉

 


 

 Mehr „Mein Gießen“ findest du hier.

 


 

 

 

The following two tabs change content below.