Contact us now
+1-888-846-1732
elefantenklo_header

MIT EINEM WISCH IST ALLES WEG

MIT EINEM WISCH IST ALLES WEG

Was glaubst du, wie viele verschiedene Versionen von der Mona Lisa schwirren so durchs Internet? Wie viele dazu noch auf irgendwelchen privaten Leinwänden vor sich hin schlummern, die noch nicht dazu gezählt worden, weiß keiner. Einigen wir uns darauf, dass die Dunkelziffer hoch sein wird, sehr hoch. Ist es, mit diesem Sachverhalt im Hinterkopf, überhaupt noch nötig eine neue Version zu erschaffen? Und was wäre, wenn mit einem Wisch alle wieder weg wäre?

Tobias Hantmann gastiert aktuell in der Kunsthalle Gießen. Seine Exponate sind auf einem ganz besonderen Medium verewigt – Teppiche! Aber nicht etwa auf einfache Meterware vom Baumarkt um die Ecke, sondern auf Veloursteppiche. Diese bemalt Tobias Hantmann mithilfe von Pinsel, Finger, Geodreieck oder what ever. Das Besondere daran: Mit einem Wisch ist theoretisch alles wieder weg. Was diese Tatsache mit der Relevanz der abgebildeten Motive macht, kannst du dir in der Kunsthalle Gießen noch bis zum 17. Februar anschauen.

Wer kennt es nicht noch aus der Kindheit? Mit den Fingern Botschaften in den Teppich zu schreiben oder Tic Tac Toe darin gespielt, wenn gerade kein Blatt Papier zur Hand war. Tobias Hantmann nutzt Veloursteppich als sein Medium. Sein erstes Date hatte er mit diesem speziellen Medium in einem Fachgeschäft für Teppiche. Eigentlich saß er gerade an der Arbeit eines Aquarelles. Beim Vorbeigehen an den verschiedenfarbigen Teppichen viel ihm das breite Spektrum der einzelnen Farbabstufungen innerhalb einer Farbe auf. Je nachdem wie stark man die Teppichfasern nach unten drückt oder eben aufstellt, erhält man zig Farbmöglichkeiten. Genau das nutzt er in seinen Exponaten.

Tobias Hantmann
Staying with the Pictures
Kunsthalle Gießen
01.12.2018 – 17.02.2019
Dr. Nadia Ismail
Leiterin Kunsthalle Gießen und Kuratorin der Ausstellung

Weitere Infos findest du hier.
The following two tabs change content below.